Montag, 3. August 2020

Lavendelgelee ohne Alkohol

Einer meiner ersten Blogposts aus dem Jahr 2009 handelt von einem Rezept für Lavendelgelee. Die Inspiration dafür hatte ich aus „Mrs. Beetons Kitchen Garden“. Ich änderte das Rezept jedoch dahingehend, dass ich das Gelee ohne Alkohol hergestellte. Selbst wenn sich dieser beim Kochen verflüchtigt, so bleibt doch der typische Geschmack, den wir nicht mögen. Daher verwendete ich weißen Traubensaft, der den Geschmack des Lavendels aufnimmt, ohne selbst in den Vordergrund zu treten. 


 

Vor gut 11 Jahren war schnelles Internet eher selten und das Laden von Fotos erforderte Geduld, daher hatte ich auf ein Foto verzichtet. In den folgenden Jahren wurde das Rezept immer wieder aufgegriffen und zusammen mit Fotos veröffentlicht. Es wäre mir gar nicht aufgefallen, doch ich erhielt häufig Zuschriften mit der Frage, warum das Gelee nicht lila wird. Die Antwort ist ganz einfach: Lavendel färbt nicht, daher hat das Gelee die Farbe der Auszugsflüssigkeit. Auch wenn in den Rezepten neben Flüssigkeit, Lavendel und Gelierzucker keine färbende Zutat aufgeführt ist, ist das fertige Gelee auf den Fotos dennoch lila oder rosa. Eventuell kann die Färbung mit Rosé Wein oder Sekt erzielt werden, doch auf keinen Fall mit Apfel- oder Traubensaft. 

Rezept Lavendelgelee ohne Alkohol 

Zutaten 

  • 1 Tasse frische Lavendelblüten 
  • 1 Liter weißer Traubensaft 
  • 1 Zitrone 
  • 500 g Gelierzucker 1:2 oder 400 g Gelierzucker 1:3 

Zubereitung 

Die Lavendelblüten reinigen und mit Traubensaft übergießen. 

Zitrone in Scheiben schneiden und über den Sud legen. 

Über Nacht ziehen lassen. 

Am nächsten Tag durch ein Sieb filtern. 

Zusammen mit dem Gelierzucker nach Vorschrift aufkochen. 

Das heiße Gelee in gut ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.