Mittwoch, 31. Oktober 2018

Hautberuhigende Gesichtscreme mit Fenchelhonig

Letzte Woche haben wir unseren Kaffee noch im Garten getrunken, doch heute ist es bitterkalt und dicke Regenwolken ziehen über die Alb. Der Kachelofen ist schon angeschürt und wir trinken Tee in der warmen Stube. Wegen seines süß-herben Geschmacks ist der Fencheltee bei uns besonders beliebt. Die erst kürzlich geernteten Samen sind außerordentlich aromatisch. Ein Teil davon wird zur Herstellung des Fenchelhonigs verwendet, der soll uns Linderung bei leichten Erkältungen verschaffen. Die antibakteriellen Eigenschaften des enthaltenen ätherischen Öls lindern Atemwegs- und Verdauungsbeschwerden. 
Viele Kaufprodukte sind eigentlich kein Fenchelhonig, sondern vielmehr ein Sirup, der aus Zuckerwasser hergestellt wird. Schon aus diesem Grund ist hausgemachter Fenchelhonig die bessere Wahl! 

Rezept Fenchelhonig 

Zutaten 

Zubereitung 

Die Fenchelsamen mit einem Mörser leicht zerdrücken, damit die ätherischen Öle austreten können. 
Dann in ein Schraubglas geben und den Honig darüber gießen, so dass der Fenchel gut bedeckt ist. Das Glas verschließen und das Fenchel-Honig-Gemisch für 3 bis 4 Tage ziehen lassen. 
Danach die Fenchelsamen mit einem feinen Sieb herausfiltern. 
Den fertigen Fenchelhonig in einer Flasche verschlossen aufbewahren. 

Fenchel hat auch in der Körperpflege herausragende Eigenschaften, denn er wirkt entspannend, entzündungshemmend und beruhigt die Haut. Der nachfolgende Ölauszug ist die Basis für pflegende Cremes und diese Seife. 


Rezept Fenchel-Ölauszug 

Zutaten 

Zubereitung 

Getrockneten Fenchelsamen mit einem Mörser leicht zerdrücken, damit die ätherischen Öle austreten können. Dann in ein sauberes und gut ausgetrocknetes Glas geben, Es sollte darauf geachtet werden, dass das Pflanzenmaterial sowie das Glas wirklich trocken sind. Mit dem Sonnenblumenöl aufgießen, so dass alles bedeckt ist. Das Glas erschließen und an einem warmen Ort, wie zum Beispiel das Fensterbrett für 3 bis 4 Wochen stehen lassen. Unbedingt darauf achten, dass sich kein Schimmel bildet! Dies kann passieren, wenn nicht alle Pflanzenteile mit Öl bedeckt sind. Das Öl durch einen Kaffeefilter abseihen und in einem gut verschließbaren Glas dunkel und kühl aufbewahren. Schneller geht der Ölauszug in einem Babykosterwärmer: Die Fenchel-Öl-Mischung stelle ich für mindestens 24 Stunden bei circa 40 Grad in den Babykostwärmer. Danach wird der Ölauszug durch einen Teefilter oder ein Leinentuch abgesiebt und in ein gut verschließbares Glas gefüllt, das mit dem Herstellungsdatum beschriftet ist. Der Ölauszug ist für etwa 9 Monate haltbar, wenn er kühl aufbewahrt wird. 


Rezept für eine hautberuhigende Fenchel-Honig-Gesichtscreme 

Zutaten Fettphase 

Zutaten Wasserphase 

  • 70 g Fenchelhydrolat oder Fencheltee 
  • 1 Teelöffel Fenchelhonig 

Zubereitung 

Emulsan im Fenchelölauszug sanft schmelzen. Danach die Fettphase vom Herd nehmen und die Kakaobutter einschmelzen. Fenchelhydrolat bzw. Fencheltee leicht erwärmen und Fenchelhonig darin auflösen. Die Wasserphase in dünnem Strahl in die Fettphase einrühren. Rühren bis Handwärme erreicht und eine stabile Emulsion entstanden ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen