Freitag, 20. Juli 2018

Zuverlässige, vegane Deocreme

Nach dem ungewöhnlich warmen Frühling, haben wir in diesem Jahr einen ebenso sonnenreichen Sommer. Für die nächsten Tage ist anhaltende Hitze und Trockenheit vorhergesagt. Ich persönlich liebe die heißen Tage und die langen, warmen Abendstunden, die in laue Sommernächte übergehen. Doch auch ich komme ins Schwitzen und da ist eine selbst gerührte Deocreme genau das Richtige gegen unangenehmen Schweißgeruch. Der Körper reguliert über die natürliche Funktion des Schwitzens seine Temperatur, Diese Deocreme enthält keine Aluminiumsalze, die das Schwitzen verhindern, sondern verhindert den Geruch, den Bakterien beim Zersetzen des Schweißes verursachen. Sie kann unkompliziert hergestellt werden und beinhaltet weder Konservierungsstoffe noch synthetische Duftstoffe. 


Lavendel-Deocreme 

Zutaten 

Zubereitung 

Mandelöl sanft erwärmen und die Sheabutter darin aufschmelzen. Die trockenen Zutaten fein mörsern und in das warme Fett einrühren. Ätherisches Öl eintropfen, umrühren und in Tiegel fühlen. 

Anwendung 

Nach der Reinigung wird eine kleine Menge der Creme unter den Achseln verteilt und einmassiert. 
Ich wasche mich vor der Anwendung mit meiner selbst hergestellten Deo-Seife.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen