Freitag, 2. September 2016

Zitronenmelisse-Kornblumen-Shampoo


Heute habe ich ein besonders schönes Kornfeld gefunden, das ich gleich fotografieren musste. Der reife Weizen war ganz vom leuchtenden Blau vieler Kornblumen durchdrungen. Zahlreiche Kamillenblüten runden das Bild ab. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob der Bauer ebenso begeistert von diesem Feld ist wie ich, aber offensichtlich hat er mit Herbiziden gespart. 
 Ich konnte reichlich von den herrlichen Blumen pflücken, um damit Wolle zu färben, nachdem sie für einige Tage meinen Tisch geschmückt hatten. Einige Blütenblätter habe ich in Alkohol ausgezogen, um mir damit ein aufhellendes Shampoo für meine silber-blonden Haare zu rühren. 
Als weitere Zutat für das Shampoo habe ich Zitronenmelisse gewählt, die gerade sehr üppig in meinem Garten wächst. Das duftende Heilkraut lässt das Haar glänzen und beruhigt die Kopfhaut. 


Zitronenmelisse-Kornblumen-Shampoo 

 Zutaten 

100 g Zitronenmelissentee
50 g Facetensid
5 Tropfen ätherisches Zitronenöl 
2 Tropfen ätherisches Melissenöl 
10 g Kornblumenextrakt 
5 g pflanzliches Glycerin 

Zubereitung 

Aus Zitronenmelisseblättern und destilliertem Wasser einen starken Tee herstellen. Alle Zutaten in einer Flasche mischen und schütteln. Das Tensid Facetensid ist relativ dickflüssig, so dass das Shampoo eigentlich ohne Verdicker auskommt. Wer es gerne noch dickflüssiger mag, der sollte eine Messerspitze Xanthan in Glycerin auflösen und in die Mischung geben. Alternativ ist Agaragar oder Agartine ein sehr guter veganer Eindicker.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen