Freitag, 1. Juli 2016

Mason Jar - Amerikanische Einmachgläser

An und für sich war ich mit den deutschen Einmachgläsern immer sehr zufrieden, schließlich haben sie sich in langer Tradition bewährt. Dennoch wollte ich das amerikanische Pendant ausprobieren, schon deshalb, weil ich die Gläser optisch sehr ansprechend finde.

Mein Fazit ist, dass der dicht verschließbare Schraubdeckel in der Handhabung sehr praktisch ist. Das modulare System des Deckels bietet viele alltagstaugliche Anwendungsmöglichkeiten. Nun habe ich auch einen preiswerten Anbieter gefunden, der binnen weniger Tage zuverlässig liefert.



Unsere selbst hergestellte Zahncreme haben wir immer mit einem Löffel dem Glas entnommen. Die Methode ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht optimal. Daher habe ich immer nach einer brauchbaren, plastikfreien Alternative gesucht. Mit der passenden Seifenspenderpumpe des Mason Jars können wir die Zahncreme auf hygienische Weise direkt auf die Zahnbürste bringen. Die Pumpe aus Edelstahl wird zusammen mit dem passenden Deckel auf das Glas geschraubt. Die Materialen sind umweltfreundlich und leicht zu reinigen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen