Samstag, 9. April 2016

Feuchte Toilettentücher

Eine gründliche Säuberung der empfindlichen Analregion nach dem Stuhlgang ist wichtig. Eine übertriebene Reinigung hingegen kann schädlich sein. Seit etwa 30 Jahren wird uns feuchtes Toilettenpapier angeboten. Dieses ist mittlerweile in jedem dritten Haushalt zu finden und die Hersteller setzen auf Umsatzsteigerung. Selbst wenn wir die Umweltproblematik außen vor lassen, dann bleiben immer noch die fragwürdigen Inhaltsstoffe, auf die ich nun eingehen möchte. Es steht außer Frage, dass ein Produkt, das feucht, in geöffnetem Gebrauchszustand und ungekühlt aufbewahrt wird, eine Vielzahl an Konservierungsmitteln braucht, um nicht nach wenigen Tagen zu verkeinem. Zwischenzeitlich wurden die umstrittenen Parabene durch nicht weniger gesundheitsschädliche Methylisothiazolinone ausgetauscht. Für das sichere Gefühl der Sauberkeit, so die werbewirksame Umschreibung, nehmen wir also in Kauf, dass diese Chemikalien für viele Stunden auf unserer empfindlichen Haut verbleiben. Künstliche Parfüme sollen für einen angenehmen Wohlgeruch sorgen, doch gerade diese Duftstoffe sind potentielle Allergieauslöser. Es ist also nicht mangelnde Reinlichkeit, wenn es brennt und juckt, sondern gerade die „hygienische Sauberkeit“ der Feuchttücher, die Ekzeme und Hautreizungen erst hervorrufen.
Wem trockenes Toilettenpapier nicht ausreicht, der kann sich mit den hier vorgestellten Rezepten eine gesunde Alternative herstellen.


Hamamelis-Reinigungsfluid


Zutaten

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Sprühflakon geben und kräftig schütteln.

Anwendung
Vor jedem Gebrauch muss die Mischung kurz geschüttelt werden, da kein Emulgator das Gemisch dauerhaft verbindet. Das Reinigungsfluid wird auf Toilettenpapier gesprüht. Die angegebene Menge sollte für ein bis zwei Wochen ausreichen. Für diesen Zeitraum ist die Haltbarkeit gewährleistet. 




Ringelblumen-Reinigungsöl


Zutaten

Zubereitung
Alle Zutaten in eine Flasche oder einen Sprühflakon geben und kräftig schütteln.

Anwendung
Das Reinigungsöl wird auf Toilettenpapier gesprüht und getropft. Das Öl säubert und pflegt die empfindliche Haut.
Da die Mischung keine Wasserphase enthält ist sie mindestens 6 bis 8 Monate haltbar.




Mildes Kamillen-Reinigungsfluid


Zutaten
  • 30 g Kamillenhydrolat bzw. Kamillenwasser
  • 10 g Mandelöl
  • 5 g Betain
  • 3 Tropfen ätherisches Kamillenöl

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Sprühflakon geben und kräftig schütteln.


Anwendung
Vor jedem Gebrauch muss die Mischung kurz geschüttelt werden, da kein Emulgator das Gemisch dauerhaft verbindet. Das Reinigungsfluid wird auf Toilettenpapier gesprüht. Die angegebene Menge sollte für ein bis zwei Wochen ausreichen. Für diesen Zeitraum ist die Haltbarkeit gewährleistet. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen