Samstag, 30. Mai 2015

Vegane Avocadocreme mit Knoblauchsrauke

An den Wegrändern ist die Knoblauchrauke schon längst hochgeschossen und verblüht. Doch in den schattigen Wäldern ist sie noch jung und zart. Ich schätze das milde Knoblaucharoma sehr und verwende die Blätter der Knoblauchsrauke gerne als Salatbeigabe.

Ich möchte hier ein ebenso einfaches wie leckeres veganes Rezept vorstellen. Die Creme eignet sich hervorragend als Brotaufstrich oder als Dip zu Pellkartoffeln. Mit etwas mehr Sojasahne wird die Creme zur Pasta-Soße.


Zutaten

  • 2 reife Avocados
  • 10 kleine Blätter Knoblauchsrauke
  • 50 g Sojasahne
  • 1 Stiel Zitronenthymian
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen. Die Knoblauchrauke und den Zitronenthymian mit der Kräuterwiege klein schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme verarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen