Montag, 11. Juni 2012

Holunderblüteneis

 

Das Foto wurde bei einem Kurzurlaub in Salzburg gemacht. Hoch über der Stadt war die Luft vom Duft des Holunders erfüllt und ich konnte es kaum erwarten, zuhause die üppig blühenden Dolden zu ernten, um diese zu Sirup und Gelee zu verarbeiten.

Zutaten 
  • 4 Eigelb
  • 50 g Puderzucker 
  • 100 ml Milch 
  • 200 ml Schlagsahne 
  • 100 ml Holunderblütensirup 
  • Saft einer Zitrone 

Zubereitung 
Die Eigelbe zusammen mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Milch erwärmen, nicht kochen. Unter Rühren wird die warme Milch dem Ei untergeschlagen. Diese Masse dann auf dem Herd vorsichtig unter Rühren erhitzen, bis die Masse dickflüssig ist. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Die Zitrone auspressen. Die steifgeschlagene Sahne unter die, abgekühlte Eicreme heben. Zusammen mit dem Holundersirup und dem Zitronensaft in die Eismaschine geben. Ohne Eismaschine wird die Masse im Tiefkühler für eine halbe Stunde eingefroren, dann muss sie umgerührt werden und für eine weitere Stunde in den Tiefkühler, bevor sie servierfertig ist.