Dienstag, 1. November 2011

Blutpflaumenfärbung


Ich muss gestehen, dass die Blutpflaume für mich immer nur ein Zierstrauch war, der zwar schön anzusehen, aber ansonsten nutzlos ist. Nun wurde ich eines Besseren belehrt, denn die Blätter der Blutpflaume färben Textilfasern wunderbar satt olivgrün. Im Nachbargarten steht ein Prachtexemplar von einer Blutpflaume und der Wind wehte in diesen Tagen die letzten Blätter vom Baum. Mein Nachbar wunderte sich schon, als ich ihm anbot das Laub zu rechen und schnell war mein Färbetopf voll. Die 200 g alaungebeizte Schurwolle habe ich zusammen mit 400 g Blätter in den Topf geschichtet, mit Wasser bedeckt und sanft auf 40 Grad erwärmt. Danach habe ich alles zusammen für 2 Tage ziehen lassen und ab und zu mal umgerührt. Schließlich habe ich die gefärbten Wollstränge aufgehängt, damit die Blätter abfallen können. Nun kann die Wolle gewaschen und getrocknet werden.
Mehr zum Thema Färben mit Pflanzenfarben findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen