Montag, 31. Mai 2010

Knoblauchsrauke

Die letzten Tage hat es nicht nur ununterbrochen geregnet, sondern es wurde auch wieder ordentlich kalt auf der Rauen Alb. Den Pflanzen scheint der Regen aber gut zu tun, denn nun ist die bislang recht eintönige Landschaft in frisches, sattes Grün getaucht. Besonders die Knoblauchrauke hat ihren Platz an den Wald- und Wegrändern erobert. Solange die Blätter noch jung sind, schmecken sie am besten, also wird es Zeit für die Ernte. Ich mag das Wildkraut sehr gerne und möchte hier zwei einfache Rezepte vorstellen:

Knoblauchrauke