Dienstag, 18. September 2018

Bucheckern-Pesto mit Quendel und Dost


Die Landschaft der Schwäbischen Alb wird vor allem durch Buchenwälder und Wacholderheiden geprägt. Während viele Pflanzen unter der anhaltenden Dürre leiden, gedeihen der Dost sowie der Quendel ausdauernd und üppig. Die wilden Verwandten von Majoran und Thymian lieben die trockenen, sonnigen Heideflächen. Die Buchen öffnen ihre Fruchtbecher und geben die Bucheckern frei. 
Meine Eltern haben mir oft erzählt, wie sie in der „schlechten Zeit“, also während des Krieges und danach, Bucheckern gesammelt hatten. Um die Lebensmittelknappheit zu meistern, mussten sich auch die Kinder an der Versorgung beteiligen. Oft hatten sie tagelang Bucheckern gesammelt, um diese dann in der Ölmühle pressen zu lassen. Das Bucheckernöl geriet dann in Vergessenheit, vermutlich weil das Sammeln der Früchte mit hohem Aufwand verbunden ist. Heute kann es als wertvolle Rarität wieder gekauft werden. 



In Marie Schandris berühmten Regensburger Kochbuch von 1932 konnte ich zwar keine brauchbaren Rezepte finden, jedoch eine Anleitung, wie die Bucheckern verarbeitet werden. Mit diesen Informationen konnte ich dann mit meinen gesammelten Zutaten folgendes Rezept zusammenstellen: 

Rezept für ein Wildkräuter-Bucheckern-Pesto 

Vorbereitung 

Die gesammelten Bucheckern in eine große Schüssel oder einen Eimer mit Wasser schütten. Die leichten, oben schwimmenden Bucheckern enthalten keine Samen und können entsorgt werden. Nun werden die Spitzen der Bucheckern mit einem Messer abgeschnitten, so dass die harte Schale besser entfernt werden kann. 

Zutaten 

  • 30 g geschälte Bucheckern 
  • 30 g frischen Quendel, Dost, Petersilie, Basilikum und Gundermann 
  • 80 g Bucheckernöl
  • 10 g geriebener Parmesan 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Prise Pfeffer 

Zubereitung 

Die geschälten Bucheckern in einer Pfanne für einige Minuten ohne Fett anrösten. Die Kräuter reinigen und grob schneiden. Ich habe Wildkräutermischung mit ein paar Blätter Gundermann, etwas Petersilie und Basilikum ergänzt. Alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren. In ein verschließbares Glas füllen und darauf achten, dass die Kräuter gut mit Öl bedeckt sind.

Donnerstag, 30. August 2018

Samtweiche Haut durch Borretschsamenöl und Sheabutter

Borretsch gehört zu meinen Lieblingskräutern. Er sät sich selbst aus, ist unkompliziert und verlangt keine Pflege. Die schönen, blauen Blüten zieren nicht nur den Garten, sondern sehen auch im Salat gut aus. 
Aus Borretschsamen wird ein wunderbares Öl gewonnen, das trockene, empfindliche, rissige und schuppige Haut wieder geschmeidig macht. Das hochwertige Öl hilft bei Neurodermitis und wirkt gegen Schuppenflechten. 
Die nachfolgende Creme mit Borretschsamenöl und Sheabutter reguliert die Hautfeuchtigkeit, lindert Juckreiz und regeneriert die Haut. 


Rezept für eine hautregenerierende Creme mit Borretschsamenöl 

Zutaten Fettphase 

Zutaten Wasserphase 

  • 50 g destilliertes Wasser oder Rosenwasser 
  • 1 Teelöffel Honig 

Zubereitung 

Emulsan im sanft im Borretschsamenöl schmelzen. Danach die Fettphase vom Herd nehmen und die Sheabutter dazugeben. 
Rosenwasser bzw. destilliertes Wasser leicht erwärmen und Honig darin auflösen. Die Wasserphase in dünnem Strahl in die Fettphase einrühren. Rühren bis eine stabile Emulsion entstanden ist.

Mittwoch, 1. August 2018

Hautregenerierende Pflege mit den Wirkstoffen der Wegwarte

Heute ist Lughnasadh, das Schnitterfest. Der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht und auf den Feldern herrscht reges Treiben. Entlang der Straßen sticht das herrliche Blau der Wegwarte ins Auge. Die gemeine Wegwarte ist eine überaus genügsame Pflanze, die sich ähnlich dem Löwenzahn selbst durch die Asphaltdecke kämpft. Das schöne Blümchen hat jedoch noch mehr als nur ihr gutes Aussehen zu bieten. Ich kenne sie unter dem Namen „Zichorien“, denn dieses Wort stand auf einer Keramikschütte in Urgroßmutters Küche geschrieben. Darin befanden sich jedoch keinesfalls Blumen, sondern „Muckefuck“. Ein kaffeeähnliches Aufgussgetränk, das in der der Nachkriegszeit den damals so kostbaren Kaffee ersetzte. Da das Getränk kein Koffein enthält, durften sogar wir Kinder einen „Kaffee-Ersatz“ aus den guten Sammeltassen trinken und uns dabei wie Erwachsene fühlen. Viele Jahre später habe ich mir in der French-Press einen Muckefuck aufgebrüht und war überrascht, wie gut er schmeckte. 
In alten Kräuterbüchern wird die Wirksamkeit der Wegwarte gegen Augenleiden und Hautunreinheiten gepriesen. Waschungen sollen gegen unreine, großporige Haut, Ekzeme und Rötungen helfen. Konkrete Rezepte konnte ich jedoch keine finden. Die heilenden Wirkstoffe sind in allen Pflanzenteilen, vor allem in der Wurzel. Daher habe ich einen Ölauszug aus den Wurzeln bereitet und ein Hydrolat aus den Blättern und Blüten destilliert. Aus diesen Grundzutaten habe ich das Rezept für die nachfolgende Gesichtscreme entwickelt. 


Rezept für einen Ölauszug aus Wegwartewurzeln 

Zutaten 

Zubereitung 

Die Wurzeln ausgraben, waschen und möglichst klein schneiden. Zusammen mit 150 g kaltgepresstem Olivenöl in ein verschließbares Glas geben. Die Mischung stelle ich dann für mindestens 24 Stunden bei circa 40 Grad in den Babykostwärmer. Danach wird der Ölauszug durch einen Teefilter oder ein Leinentuch abgesiebt und in ein gut verschließbares Glas gefüllt, das mit dem Herstellungsdatum beschriftet ist. Das Mazerat muss im Kühlschrank aufbewahrt werden, wo es für etwa 6 Monate haltbar ist. 




Rezept für eine hautregenerierende Wegwarte-Creme 

Zutaten Fettphase 

Zutaten Wasserphase 

  • 40 g Wegwarte-Hydrolat oder Tee 
  • 3 g Honig 

Zubereitung 

Aus frischen Wegwarteblättern- und blüten ein Hydrolat oder einen Tee herstellen. Für den Tee werden ungefähr 5 g frische Pflanzenteil mit 200 g heißem, destilliertem Wasser übergossen. Nach einer Stunde durch ein feines Sieb und nochmals durch einen Kaffeefilter filtern, so dass keine Pflanzenreste im fertigen Auszug verbleiben. 
Den Emulgator Tegomuls im Wegwarte-Ölauszug klar aufschmelzen. Danach die Fettphase vom Herd nehmen und die Kokosnussöl einrühren. 
Den Honig im erwärmten Tee bzw. Hydrolat auflösen. Die Wasserphase in dünnem Strahl in die Fettphase einrühren. Rühren bis Handwärme erreicht ist.

Freitag, 20. Juli 2018

Zuverlässige, vegane Deocreme

Nach dem ungewöhnlich warmen Frühling, haben wir in diesem Jahr einen ebenso sonnenreichen Sommer. Für die nächsten Tage ist anhaltende Hitze und Trockenheit vorhergesagt. Ich persönlich liebe die heißen Tage und die langen, warmen Abendstunden, die in laue Sommernächte übergehen. Doch auch ich komme ins Schwitzen und da ist eine selbst gerührte Deocreme genau das Richtige gegen unangenehmen Schweißgeruch. Der Körper reguliert über die natürliche Funktion des Schwitzens seine Temperatur, Diese Deocreme enthält keine Aluminiumsalze, die das Schwitzen verhindern, sondern verhindert den Geruch, den Bakterien beim Zersetzen des Schweißes verursachen. Sie kann unkompliziert hergestellt werden und beinhaltet weder Konservierungsstoffe noch synthetische Duftstoffe. 


Lavendel-Deocreme 

Zutaten 

Zubereitung 

Mandelöl sanft erwärmen und die Sheabutter darin aufschmelzen. Die trockenen Zutaten fein mörsern und in das warme Fett einrühren. Ätherisches Öl eintropfen, umrühren und in Tiegel fühlen. 

Anwendung 

Nach der Reinigung wird eine kleine Menge der Creme unter den Achseln verteilt und einmassiert. 
Ich wasche mich vor der Anwendung mit meiner selbst hergestellten Deo-Seife.

Montag, 16. Juli 2018

Nelkenwurz für gesundes Zahnfleisch

Die Vorzüge dieser wahrhaft ausdauernden Pflanze habe ich jetzt erst kennengelernt. Viele Jahre habe ich vergeblich versucht die ständig nachwachsenden Wucherungen aus meinem Garten zu verbannen. Jetzt jäte ich den Nelkenwurz nicht mehr, sondern ernte ihn. Hildegard von Bingen nannte die Nelkenwurz "Herba benedikta" - gesegnetes Kraut und sagte, dass ein Trank daraus die Liebe zum Entflammen bringe. Auch der Name Manneskraftwurzel weist darauf hin. Früher wurde Nelkenwurz Bier und Wein zugesetzt, um sie aromatischer zu machen und gleichzeitig vor dem Sauerwerden zu schützen. Die Wurzel, gepulvert, war Bestandteil des Malefitzpulvers, gegen Hexen und Teufel und alle Dämonen und wurde als Schutzamulett gegen giftige Tiere getragen In einem altern Kräuterbuch wird ein Tee aus Wurzeln und Blättern des Nelkenwurzes gegen Verdauungsprobleme empfohlen. Zur äußeren Anwendung werden Abkochungen gegen Hämorriden eingesetzt. Die heilkräftigen Bestandteile werden als zusammenziehend, antibakteriell und entzündungshemmend beschrieben. Da der Nelkenwurz auch ätherische Öle enthält, habe ich neben einer Tinktur auch ein Hydrolat hergestellt. 



Rezept Nelkenwurz-Tinktur 


Zutaten

Zubereitung

Die Wurzeln nach der Ernte gut reinigen und klein schneiden.

In ein kleines Schraubglas geben und den Weingeist darüber gießen, so dass das Pflanzenmaterial gut bedeckt ist. 
Das verschlossene Glas 2 bis 3 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen. 
 Dann durch einen Kaffeefilter filtern, so dass keine Pflanzenreste in der fertigen Tinktur verbleiben. 
Die Nelkenwurz-Tinktur in eine dunkle Flasche füllen und beschriften. 

Anwendung 

Die Tinktur wird aus der Wurzel zubereitet. Sie eignet sich vor allem bei Parodontose, Zahnfleischentzündungen oder sonstigen Entzündungen im Mund. Dabei wird die Tinktur direkt auf die betroffenen Stellen getupft. 

Erfrischende Mundspülung mit Nelkenwurz 

Zutaten 

Zubereitung 

Alle Zutaten in eine Flasche füllen. Verschließen – gut schütteln – fertig. Die Zugabe der ätherischen Öle kann nach individuellem Geschmack dosiert werden. Wer keinen Alkohol in der Mundspülung möchte, der kann den Nelkenwurz-Extrakt weglassen.

Montag, 2. Juli 2018

Gesichtswasser und Sirup aus Lindenblüten

Die Lindenbäume vor unserem Haus verströmen wieder ihren süßen Duft. Das eifrige Summen der Bienen kündigt an, dass es Zeit für die Ernte der Lindenblüten ist. Ein Teil der Blüten wird in Öl ausgezogen, um damit wundheilende Cremes herzustellen. Weitere Blüten werden in der Destille zu Hydrolat verarbeitet, das die Basis für ein wohltuendes Gesichtswasser ist. 


Rezept hautberuhigendes Lindenblüten-Gesichtswasser 

Zutaten 

Zubereitung 

Einen Tee aus destilliertem Wasser und Lindenblüten herstellen. Das Blütenwasser gut filtern, damit sich keine Pflanzenreste darin befinden und den Honig darin auflösen. 
Oder das Lindenblütenhydrolat leicht erwärmen und den Honig darin auflösen. Alle Zutaten in eine kleine Flasche füllen, schütteln – fertig. 

Anwendung

Ein Wattepad mit dem Gesichtswasser befeuchten und damit über die zuvor gereinigte Gesichtshaut streichen. Die kühlende Wirkung der Linde lindert auch das Brennen der gereizten Haut bei einem Sonnenbrand. 
Ergänzt wird die Pflege durch dieses Lindenblüten-Feuchtigkeitsfluid

In diesem Jahr konnten wir besonders viele der duftenden Lindenblüten sammeln und daraus noch einen köstlichen Sirup herstellen. Die Verarbeitung erfordert wenig Zeit. Der Sirup ist die Basis für leckere Erfrischungsgetränke oder kann zum Verfeinern von Süßspeisen verwendet werden. 

Rezept Lindenblütensirup 

Zutaten

  • 1000 g Bio-Rübenzucker
  • 2 Liter Wasser 
  • 4 Scheiben Zitrone 
  • 1 Litermaß frische Lindenblüten  

 

Zubereitung 

Die Lindenblüten nicht waschen, sondern nur ausschütteln und gut verlesen, damit sich keine Insekten mehr in den Blüten befinden. 
Die Zitrone in schmale Scheiben schneiden und zusammen mit den Lindenblüten in ein großes Gefäß füllen. Den Zucker im Wasser auflösen und aufkochen. 
Das heiße Zuckerwasser über die Lindenblüten schütten, dass diese gut bedeckt sind und dann das Gefäß schließen. 
An einem kühlen Ort für 2 Tage ziehen lassen. 
Dann durch ein Sieb filtern und unter Rühren aufkochen. 
Den noch heißen Sirup in saubere Flaschen füllen und sofort verschließen.

Montag, 18. Juni 2018

Herzhafte Beinwell-Knödel in der Pfitzauf-Form

Die Verwertung von altbackenem Brot war in meiner Kindheit ein fester Bestandteil des Speiseplans. Meine Urgroßmutter – Jahrgang 1888 – hatte mir immer wieder eingeschärft, dass es eine Sünde ist Brot wegzuwerfen. Schnitzel mit selbst geriebenen Bröseln paniert schmeckt einfach sensationell. Heute paniere ich Gemüse, wie zum Beispiel Zucchini oder Sellerie, da ich schon lange kein Fleisch mehr esse. Auf die krosse Panade muss ich also nicht verzichten. Das Geheimnis meiner Urgroßmutter war, dass sie stets etwas Schwarzbrot mit ins Weißbrot gerieben hat. Die Brösel waren auch immer etwas gröber, als das gekaufte Paniermehl. Neben Brotsuppe gab es auch oft Semmelknödel. Diese Tradition habe ich fortgesetzt und dabei festgestellt, dass ich immer weitere Variationen dieser klassischen Beilage kreieren kann. Ich mache Semmelknödel lieber in der Pfitzauf-Form, da so der Geschmack nicht ans Wasser abgegeben wird. Alternativ zur Pfitzauf-Form eigenen sich auch Weckgläser oder Muffinformen. Hier möchte ich eine Variante mit Beinwell vorstellen, der in meinem Garten so üppig wächst, dass ich ihn etwas in seine Schranken weisen muss. Die ausgelesenen Blätter und Stiele des Beinwells kommen dem Kompost zugute! 


Rezept für Beinwell-Knödel in der Pfitzauf-Form 

Zutaten 

  • 1 Esslöffel Olivenöl 
  • 1 kleine Zwiebel 
  • 250 g Beinwellblätter 
  • 4 Brötchen 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Prise Pfeffer 
  • 1 Bund frische Petersilie 
  • 200 g Milch 
  • 3 Eier 
  • 3 Esslöffel Mehl 
  • 20 g Butter für die Form 
  • 1 Esslöffel Semmelbrösel für die Form 

 

Zubereitung 

Die Brötchen würfeln und in eine Schüssel geben. Eier mit der Milch verquirlen, über die Brötchenwürfel verteilen und etwas durchziehen lassen. 
Währenddessen die Zwiebel fein hacken und im Olivenöl glasig dünsten. Die Beinwellblätter verlesen, reinigen, grob schneiden und kurz mit andünsten. Ebenso die Petersilie grob hacken und kurz mit andünsten. 
Die angedünsteten Zutaten zu den inzwischen durchgezogenen Brötchenwürfeln gegen. Zusammen mit etwas Mehl zu einer lockeren Masse mischen. 
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Die gebutterte Form mit Semmelbrösel ausstreuen, dann die Masse gleichmäßig verteilen. Auf jeden Knödel noch ein Butterflöckchen setzen, damit sie nicht so trocken, sondern schön knusprig werden. 
In den vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft für 30 Minuten backen.