Dienstag, 11. April 2017

Duftende Veilchenblüten für reine Haut


Zahlreiche Duftveilchen zieren jetzt in der Gesellschaft anderer Frühblüher meinen Garten. Die zarte Pflanze ist nicht nur sehr schön und riecht betörend, sie ist auch hilfreich bei verschiedenen Hautkrankheiten, wie zum Beispiel Ekzeme, Schuppenflechten, Milchschorf, Windeldermatitis und Herpes. Das ist wirklich ein beachtliches Spektrum, welches die Heilpflanze zu bieten hat. In einem alten Kräuterbuch habe ich den Hinweis gefunden, dass die Veilchenblüten ein leichtes Sedativum enthalten, das gegen Schlafstörungen, Ängste, Kopfschmerzen und Unwohlsein hilft. der trockne ich noch einige der duftenden Blüten, um damit Kräuterkissen zu füllen. 


Die Grundlage aller nachfolgenden Rezepte ist ein Sud aus Veilchenblüten. Dieser Sud ist einfach herzustellen:

Rezept Veilchenblütenwasser 

Zutaten 

  • 1 Tasse Veilchenblüten 
  • 2 Tassen heißes Wasser 
  • 1 Zitronenscheibe 

Zubereitung

Veilchenblüten pflücken, reinigen und in ein Glas geben. Die Zitronenscheibe auf die Blüten legen und dann mit heißem Wasser übergießen. Diesen Sud über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag absieben. 
Reinigungslotion aus Veilchenblüten für reine Haut 

Zutaten Fettphase 

  • 17 g Mandelöl
  • 3 g Jojobaöl 
  • 5 g Emulsan 

Zutaten Wasserphase 

  • 50 g Veilchenblütenwasser
  • 2 g Honig 

Zutaten Tenside 

  • 20 g Betain 

Zubereitung

Mandelöl, Jojobaöl und Emulsan in ein kleines Weckglas geben und im Wasserbad unter ständigem Rühren auf der Herdplatte klar aufschmelzen. Veilchenblütenwasser auf ungefähr 50 Grad erwärmen und Honig darin auflösen. 
Zum Rühren der Lotion kann entweder der Pürierstab, ein Handmixer, ein Teelöffel oder ein Hand-Milchaufschäumer verwendet werden. 
Wasserphase in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren in die Fettphase einfließen lassen. Nun das Tensid in einem dünnen Strahl einfließen lassen und dann rühren bis eine stabile Emulsion entstanden ist. 

Rezept Veilchensirup 

Zutaten 

  • 500 g Veilchenblütenwasser 
  • 500 g Zucker 
  • Saft einer Zitrone 

Zubereitung 

Das Veilchenblütenwasser und den Zitronensaft mit dem Zucker unter Rühren erhitzen, jedoch nicht sprudelnd aufkochen. Wenn der Zucker sich gelöst hat wird der Sirup noch heiß in gereinigte Flaschen abgefüllt und sofort verschlossen. Zum Genießen wird der Sirup nach Geschmack mit Mineralwasser verdünnt. 

Rezept veganer Veilchenblüten-Honig 

Zutaten 

  • 500 g Veilchenblütenwasser 
  • 750 g Zucker 
  • Saft einer Zitrone 

Zubereitung 

Veilchenblütenwasser zusammen mit dem Zucker in einem hohen Topf auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Nach etwa einer Stunde Kochzeit reduziert sich die Flüssigkeit und der Saft wird schön dickflüssig. Eine „Gelierprobe“ ist hilfreich, wenn man sich unsicher ist, ob der Veilchenhonig schon dickt genug ist. Der noch heiße Honig kann jetzt in saubere Gläser abfüllt werden, die für eine Viertelstunde auf den Kopf gestellt werden sollten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen