Mittwoch, 21. Dezember 2011

Mittwinter-Seife


Mitten im Winter sind frische Kräuter rar und daher siede ich jetzt feine Seifen aus hochwertigen Ölen ohne Kräuterzusätze. Mein Mann und meine Söhne brauchen wieder Rasierseife, also wird meine diesjährige Mittwinter-Seife eine klassische Komposition aus Oliven- und Lorbeeröl. Diese Öle unterstützen die Selbstregulierungskräfte der Haut, wirken vitalisierend und durchblutungsfördernd. Das Rizinusöl sorgt für ein hervorragendes Aufschäumen, die Sheabutter pflegt die Haut, um Irritation nach der Rasur vorzubeugen. Das ätherische Lorbeeröl duftet nicht nur angenehm würzig, sondern wirkt auch antiseptisch.

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Ligusterbeerenfärbung


Die dünnen Zweige der Ligustersträucher sind nun kahl - nur an den Enden hängen die fast schwarzen Beeren in schweren Trauben. Der erste Frost war schon da, also können sie geerntet werden. Jedoch sollte man Vorsicht walten lassen, denn die Beeren sind giftig, der Verzehr kann zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Leibschmerzen führen. Menschen mit empfindlicher Haut sollten bei der Ernte Handschuhe tragen, um Hautreizungen zu vermeiden. Auf jeden Fall sollten die Hände danach gut gewaschen werden! Ich habe eine verwilderte Hecke gefunden, die schon lange nicht mehr geschnitten wurde und somit große Mengen Beeren ausreifen konnte. In kurzer Zeit haben mein Mann und ich 2 kg Beeren sammeln können. Obwohl sie schon Frost abbekommen hatten, habe ich sie nochmals eingefroren. Ich vermute, dass beim Gefriervorgang die Zellwände durch die Eiskristalle zerstört werden und so der Farbstoff besser austreten kann. Das Ergebnis war ein schöner kühler Blauton.