Mittwoch, 13. April 2011

Bärlauchpaste

Endlich ist es wieder soweit - der Frühling hält Einzug und mit ihm wächst der Bärlauch. Dieses Jahr reift der Bärlauch so früh wie nie hier im Ostalbkreis. Rund ums Goldbächle haben wir schon vor Wochen den unverkennbaren Geruch des Bärlauchs ausgemacht. Letztes Jahr haben wir beim Sammeln eine nette ältere Dame getroffen, die uns eine gute Empfehlung zur Konservierung des Bärlauchs verraten hat. Sie stellt immer eine Bärlauchpaste her, deren Aroma dem frischen Bärlauch in nichts nachsteht. Diese wird eingefroren und so kann man das ganze Jahr tolle Gerichte mit frischem Bärlauch herstellen. Dieses Rezept möchte ich hier weitergeben: